Wundervolle Begegnungen.

Letzte Woche war ich auf einem Seminar mit Hermann Scherer. Es waren zwei tolle Tage. Nicht nur Scherer und seine Frau Kerstin Braun haben Impulse gesetzt, sondern auch die Teilnehmer. Wir waren uns zu Beginn fremd und haben uns nach kurzer Zeit aufeinander eingelassen.

In den verschiedenen Social-Media-Netzwerken sprechen wir von Kontakten, Freunden etc. Mag die Wortwahl für das jeweilige Netzwerk auch richtig sein, so steht doch hinter jedem Kontakt ein Mensch. Es geht nicht darum, eine möglichst hohe Anzahl an Visitenkarten zu erbeuten und zu sichern, sondern einige Menschen kennenzulernen und damit auch sich zu öffnen. Es kann sein, dass aus der ersten Begegnung eine festere, gelegentliche oder auch gar keine Beziehung entsteht. Aber in jedem Fall steht die Begegnung im Vordergrund und nicht der abstrakte Kontakt.

Wenn wir Zeit mit interessanten Menschen verbringen, strahlt das auf uns aus. Der Austausch, die anderen Meinungen, die neuen Perspektiven bringen uns weiter. Ein afrikanisches Sprichwort lautet: < Das Wort, das dir hilft, kannst du dir selbst nicht sagen. > Auch darum bringt es uns weiter, mit interessanten Menschen zu tun zu haben und neue kennenzulernen. Wundervolle Begegnungen.

12. März 2013 von Christoph Nowag | Kategorien: Think

← Zurück zu allen Artikeln