Schutz, Daten, Blog und Newsletter.

Neu ist die Datenschutz-Grundverordnung nicht. Sinnvoll ist sie wahrscheinlich auch. Aber es ist auch wieder ein fantastischer Aufwand, der getrieben werden muss. Und es ist noch vieles im Nebel, was, wer und wie gemacht werden muss.

Deswegen wird es (vorläufig) zwei Veränderungen den Blog betreffend geben:

  1. Die Kommentarfunktion wird abgeschaltet.
  2. Ich werde alle eingetragenen persönlichen Daten, Email-Adressen usw. löschen. Sollten Sie bisher eine Erinnerungsemail bekommen haben, wird diese die letzte sein.

Wenn Sie gerne weiterhin informiert werden wollen, wenn ein neue Blogbeitrag online ist, schicken Sie mir bitte eine kurze Email an

info@kanzlei-nowag.de

Sobald klar ist, wie es weitergeht, werde ich Sie informieren.

24. Mai 2018 von Christoph Nowag | Kategorien: Blog | Kommentare deaktiviert für Schutz, Daten, Blog und Newsletter.

Arbeitszimmer aufgeräumt.

Ich mag Berichte der Art ’so organisiere ich meinen Arbeitsplatz‘. Und ich mag > Gesa Füßles Art zu schreiben. Deswegen ist es wunderbar, dass ich über dieses Fundstück aus dem Jahr 2015 gestolpert bin. Vielleicht dem / der einen oder anderen zur Inspiration. > Erfahrungsbericht

24. April 2017 von Christoph Nowag | Kategorien: Bürobilder | Kommentare deaktiviert für Arbeitszimmer aufgeräumt.

Positivierung mit den Fantastischen 4

Ein wunderbares Fundstück, in dem die Hiphop-Band Fantastische 4 den Unsinn von  < Denke positiv und befolge diese vier Schritte – und Du wirst glücklich / erfolgreich / begehrenswert / reich …. > auf den Arm nimmt.

18. September 2016 von Christoph Nowag | Kategorien: Blog | Kommentare deaktiviert für Positivierung mit den Fantastischen 4

Aufgaben sichtbar machen.

2016-07-04 Aufgaben SchaubildEs gab auf den Blogbeitrag > ‚Aufgaben erledigen‘  einige Reaktionen hier im Blog und per Email. Die Hauptfrage war: Warum mehrere Systeme?

Ich kann darauf nur zwei persönliche Antworten geben:
1. Weil es für mich (im Moment) so passt.
2. Weil ich unterschiedliche Aufgabentypen durch das jeweilige System besser im Blick habe.

Das ‚im Blick‘ haben‘ ist der Grundgedanke von allem: Ich muss Aufgaben sichtbar machen und sichtbar halten. Das gelingt mir nicht in einem einzigen System, weil die Art der Aufgaben und auch des Mediums (digital oder analog) zu unterschiedlich sind. Eigentlich ist es egal, welches System jeder verwendet. Hauptsache, es wird genutzt und funktioniert.

Ich habe mal irgendwo gelesen: Die Aufgabenverwaltung XY ist mein Kontrollzentrum. Diese Aussage gilt für mich nicht. Das Kontroll- und Entscheidungszentrum bin vom Grundsatz her ich. Damit ich aber entscheiden kann, was ich machen will oder muss, muss die Aufgabe klar und sichtbar sein.

Ich habe versucht, die Systeme in einem Schaubild zu vereinen. Mag sein, dass ich das Schaubild noch anpassen werde. > Download

Und ja! Es passiert mir, dass ich Aufgaben übersehe oder nicht erledige. Manchmal hilft eben das schönste System nichts.

Im nächsten Blogbeitrag schauen wir uns Evernote an.

04. Juli 2016 von Christoph Nowag | Kategorien: Erfolgsbausteine | Kommentare deaktiviert für Aufgaben sichtbar machen.

Steuerkopf gibt Steuerköpfe ein Interview.

Bild 2016-05-23 SteuerköpfeDas war eine nette Überraschung. Kaum war mein erster Blogbeitrag nach der langen Pause online, meldete sich Claas Beckmann. Ein Journalist, der über Steuerberater und ihr Tun in Wort und Bild berichtet. Er würde von mir gerne zehn Antworten auf Fragen haben.

Die Antworten hat er bekommen. Und wir hatten noch ein sehr nettes längeres Telefonat. Ohne Frage- und Antwortspiele, sondern ein interessantes Gespräch.

Alleine dafür lohnen sich schon der Blog oder andere Social-Media-Aktivitäten: Dass man mit Menschen zusammenkommt, denen man im sonstigen Leben wahrscheinlich nie begegnet wäre. Und vielleicht wird aus einem virtueller Kontakt ja mal ein realer. Freuen würde es mich.

Wer das Interview mit mir und vieles andere lesen möchte, hier der Link:
> Link Steuerköpfe

 

23. Mai 2016 von Christoph Nowag | Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Steuerkopf gibt Steuerköpfe ein Interview.

Aufgaben erledigen.

Bild 2016-05-10 Aufgaben erledigenEine Frage treibt mich regelmäßig um. Und manchmal auch auf die Palme: Wie behalte ich alle noch unerledigten Aufgaben im Blick? Die Aufgaben-Vielfalt ist beträchtlich. Ich habe z.B. Aufgaben, die

  • mit einer einzigen Aktion erledigt sind (Bsp.: Zugticketkauf)
  • mehrere oder ganz viele Einzelschritte benötigen, also ein Projekt sind (weil mehr als eine Aktion nötig ist)
  • ich alleine erledige
  • wir im Team bearbeiten
  • ich einer Cloud anvertrauen kann
  • unter eine hohe Datensicherheit fallen
  • zu einem bestimmten Zeitpunkt fällig sind
  • irgendwann einmal angegangen werden könnten – oder vielleicht auch nie
  • wiederkehrend sind (täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich)
  • … und noch viele andere Möglichkeiten.
Und weil es so viele unterschiedliche Aufgabenvarianten gibt, funktioniert eins für mich nicht: Eine einzige To-do-Liste. Ich weiß, dass es jetzt ein Aufstöhnen u.a. beim von mir hochgeschätzten > Ivan Blatter gibt. Und ich habe mir auch wirklich Mühe gegeben, nur eine einzige Aufgabenliste zu haben. Aber es passt nicht, bzw. es ist mir zu aufwendig. Ich habe also mehrere Aufgabensammlungen.
Egal, wie ich meine Aufgaben organisiert habe. Ich bin nur dann erfolgreich, wenn ich
  1. die Aufgabe festgehalten habe (also nicht: die Aufgabe schlummert im Kopf, als Email im Posteingang usw.)
  2. die Aufgabe sichtbar gemacht habe, sie also in meinen Aufgabensammlungen enthalten ist und nicht irgendwo noch ein Post-It in der Hosentasche steckt
  3. mir ein mal die Woche einen Überblick über alle noch offenen Aufgaben verschaffe
Doch welche Hilfsmittel / Aufgabensammlungen nutze ich konkret:
  • Evernote (App). Meine Hauptzentrale Nr. 1.
  • Todoist (App).  Es könnte auch jedes andere To-Do-Programm sein. Ich nutze im Moment eben dieses.
  • Mappei (Papier). Das ist meine Hauptzentrale Nr. 2
Welches Hilfsmittel ich wie und warum einsetze, erläutere ich in den nachfolgenden Beiträgen.
Und um gleich eine Antwort auf eine noch nicht gestellte Frage zu geben: Ja. Mir geht auch eine Aufgabe durch die Lappen. Trotz schlauem System.
09. Mai 2016 von Christoph Nowag | Kategorien: Produktivität | 7 Kommentare

Ich mag so gerne wieder schreiben.

Bild 2011_11_11 Alles gut-ButtonAnfang des Jahres 2015 habe ich mich virtuell verabschiedet und eine Blog-Pause eingelegt. Eine Zwangspause. Ich hatte nicht vor, so lange abstinent zu sein. Doch die Pause verursachende Herausforderung wurde immer größer statt kleiner.

Aber mir hat das Schreiben gefehlt. Und ich habe auch einige neue Ideen, Entwicklungen, Organisationsmittel usw. die ich es wert finde, darüber ein paar Worte zu verlieren.

So richtig wusste ich nicht, wie ich den Blog wieder starten soll. Doch dann ging es gestern, am Sonntag, ganz schnell und ungeplant: Ein paar Freunde, meine Frau und ich arbeiten in einer gemeinnützigen Stiftung mit. Diese Stiftung vergibt dieses Jahr das erste mal einen Preis. Und da kam mir die Idee, über diesen Preis kurz etwas zu posten. Fünf Minuten später war der Start geschafft.

Der Blog wird sich zukünftig etwas ändern. Ich werde z.B. nicht jeden Dienstag veröffentlichen, sondern fallweise. Schauen wir mal, wie es sich entwickelt.

Auf das Bild oben können Sie übrigens klicken und schauen, was passiert.

02. Mai 2016 von Christoph Nowag | Kategorien: Allgemein | 11 Kommentare

Förderpreis der Renate Lingk-Stiftung

Lingk-Stiftung Förderpreis BildDie Renate Lingk-Stiftung lobt erstmals einen Förderpreis aus. Bewerben können sich Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen, die in Stuttgart ein Projekt für junge Menschen initiieren wollen. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es unter:
http://lingk-stiftung.de/

(Illustration: Mathias Hütter)

01. Mai 2016 von Christoph Nowag | Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Förderpreis der Renate Lingk-Stiftung

Ich bin dann mal virtuell weg.

Bild 2015_01_20 SterneManchmal beginnen Jahre anders, als man sich es vorgestellt und gewünscht hat. Diese neue Herausforderung lässt mir keine Zeit und Kraft, mich mit dem Blogbeiträge schreiben und allem, was dazugehört zu befassen. Ich muss Schreibpause machen.

Und so bin ich dann  mal weg. Zumindest virtuell. Und hoffentlich nicht für lange.

20. Januar 2015 von Christoph Nowag | Kategorien: Allgemein | 6 Kommentare

Und ich sage: Danke.

2014_12_23 Bild WeihnachtenZu Weihnachten kehrt Ruhe ein. Auch in diesem Blog. Der nächste Beitrag geht am Dienstag, den 13. Januar 2015 online.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Ihnen, die den Blog lesen, begleiten, kommentieren, weiterempfehlen … Ganz herzlichen Dank dafür!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, einige ruhige Tage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2015.

23. Dezember 2014 von Christoph Nowag | Kategorien: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Und ich sage: Danke.

Seite 1 von 3212345...102030...Letzte »